Welches Buch ich am meisten liebe?
Es gibt nur ein einziges Buch, das ich liebe. 
Und zum Glück wird dieses Buch immer wieder geschrieben, 
von den unterschiedlichsten Schriftstellerinnen und Schriftstellern, 
die ihm die unterschiedlichsten Titel geben.

Auf dem Bett zu liegen und dieses Buch aufzuschlagen heißt,
auf einem Floß zu liegen, 
die Taue gelöst zu haben und davon zu treiben,
und ab und an 
leise Wellen an das Holz schlagen zu hören. 

(...) 

Die Buchstaben, denen ich in diesem Buch begegne, sind Baumstämme, zwischen denen ich umhergehe,
die zu Wäldern werden, die ich durchstreife
und die sich auf nie zuvor gesehene Landschaften öffnen.

Andere Buchstaben sind Tore, durch die ich hindurchgehe,
Fenster, durch die ich hindurchgleite, ovale und runde Rahmen,
durch die ich mich kopfüber stürze.

(...)

Dieses Buch zu lesen heißt, zu tauchen und zu schwimmen, 
zu fließen und von den Wellen getragen zu werden. 
In dem Buch, das ich liebe, ist Lesen Atmen, 
und die erzählten Geschichten geben dem Atem 
Rhythmus und Farbe.


(aus: UTA JARA: Murmeln für Matteo)